Platzhalter fĂŒr Footer
Eine Business-Zeitung wird von einem Investor mit Uhr gelesen.

Ist OSMIUM Chance oder Risiko?

Der Finanzprodukteanleger entscheidet sich fĂŒr ein Produkt und einen Aufbewahrungsort

Kristallines Osmium ist das neue Edelmetall auf dem Markt. Es ist das seltenste und wertvollste Edelmetall der Welt und hat eine beeindruckende Preisentwicklung hinter sich. Dahinter verbergen sich wie bei jedem Edelmetall Chancen und Risiken.  Lohnt es sich also, Osmium zu kaufen? Wie sehen die Prognosen aus und was bringt die Zukunft?

Chance: Seltenheit und Preisentwicklung von OSMIUM

Der Osmiumpreis steigt und verspricht viel fĂŒr die Zukunft

Die unfassbare Seltenheit ist wohl die bekannteste Tatsache, die kristallines Osmium als „Geldanlage der Chance“ deklariert: Aufgrund der ungeheuren kleinen Menge, die in der Erdkruste vorhanden ist, ist es das seltenste Edelmetall der Welt. Nicht nur das: Es kann nicht eingeschmolzen werden, was die Knappheit der Wertanlage noch verstĂ€rkt. Diese Knappheit spiegelt sich im Preis wider: Osmium hat eine stetig positive Preisentwicklung zu verzeichnen.

Experten vermuten, dass genau diese Knappheit eines Tages dazu fĂŒhrt, den Preis fĂŒr kristallines Osmium rapide in die Höhe schnellen zu lassen. Und zwar genau dann, wenn kein pulverförmiges Osmium mehr kristallisiert werden kann. Osmium Bigbang wird dieses Ereignis im Fachjargon genannt und ist ein denkbarer Zustand in der Zukunft. Dieser Fakt ist eine enorme Chance, mit dem Edelmetall spĂ€ter eine ansehnliche Rendite zu erzielen. Vorausgesetzt, man wird vor dem Bigbang investieren und nach dem Bigbang seine höchst wertvolle Geldanlage wiederverkaufen.

In den Jahren seit 2014 (hier konnte das Edelmetall zum ersten Mal in kristalliner Form als Investment angeboten werden) ist der Preis gestiegen und damalige Anleger freuen sich bereits heute ĂŒber eine Rendite von ĂŒber 70 Prozent. 

Auch das Osmium-Institut konnte bisher seine UmsĂ€tze um ein Vielfaches seit der EinfĂŒhrung des Edelmetalls steigern und das Unternehmen vergrĂ¶ĂŸern. Der Weg Richtung Zukunft wird geebnet, nicht zuletzt durch die steigende Anzahl von Medienberichten, Fernsehauftritten und Radiointerviews.

Chance: Besondere Eigenschaften

Das Edelmetall Osmium besitzt Eigenschaften, wie WiderstandsfĂ€higkeit gegenĂŒber SĂ€uren, Kratzfestigkeit und ein strahlendes, langanhaltendes Funkeln

Eine weitere Chance, die Osmium bietet, beruht auf seinen einzigartigen physikalischen Eigenschaften. Kein anderes Element besitzt eine so hohe Dichte wie sie Osmium. Das Edelmetall ist zudem das abriebfesteste Edelmetall und sehr spröde. Es verformt sich kaum unter sehr hohem Druck und ist kratzfest und bestÀndig. Zudem hÀlt es vielen SÀuren und Basen stand. Es lÀuft nicht an und bedarf daher keiner speziellen Pflege.
Diese besonderen Eigenschaften machen es interessant fĂŒr die entwickelnde Industrie. Wir leben in einem Zeitalter, in dem regelmĂ€ĂŸig neue Technologien auf den Markt finden. Beispiele dafĂŒr wĂ€ren medizinische Nanobots, langlebige Batterien und selbststeuernde Drohnen. Vor diesem Hintergrund kann sich die Chance ergeben, dass durch eine steigende Nachfrage des Industriesektors in Zukunft der Preis des Edelmetalls steigt. 

Chance: OSMIUM als Sachwert im Tresor

Was unterscheidet Osmium im Gegensatz zu Aktien oder ETFs im Hinblick auf Chance und Risiko? Edelmetalle sind fĂŒr den Anleger interessant, weil sie physisch vorhanden sind. Die Sachwertanlage befindet sich physisch im eigenen Besitz, bestenfalls im eigenen Tresor. Durch Insolvenz von Banken oder Unternehmen verlieren Aktien oder Anleihen an Wert. Edelmetalle hingegen bieten neben der Chance auf Rendite auch ein vermindertes allgemeines Risikopotenzial. In der tiefsten Wirtschaftskrise besĂ€ĂŸe man ein StĂŒck des seltensten Edelmetalls der Welt in seinen HĂ€nden und könnte diesen als vermögenserhaltenden Sachwert sichern.

Last but not least: der Trend

Der Ring zeigt Diamanten und Osmium in unmittelbaren Vergleich innerhalb eines SchmuckstĂŒckes

Die Gesellschaft liebt Trends. So banal diese Chance auch klingen mag: Sie ist mĂ€chtig. Osmium ist erst seit wenigen Jahren erhĂ€ltlich und noch nicht jeder hat davon erfahren. Mit der derzeitigen Entwicklung und Berichterstattung werden immer mehr Menschen von Osmium erfahren und darin anlegen. Nicht zuletzt ist die verarbeitende Schmuckindustrie ein großer Player, gesteuert von Fashion-Trends, Must-haves und dem richtigen Chic.

Infolgedessen resultiert ein regelrechter Hype um das Edelmetall, denn Osmium glitzert schöner und weiter als ein Diamant und besitzt Anlageeigenschaften, wie sie andere Produkte (z.B. Gold) im Portfolio nicht abdecken können. Wir wissen alle, dass „Diamonds the girl’s best friends“ sind, aber voraussichtlich wird kristalline Osmium bald das bekannteste Non-plus-Ultra in edlen SchmuckstĂŒcken sein. Wegen der möglichen verbundenen Preissteigerung könnte sich eine Portfolioerweiterung lohnen.

Risiko: Ausbleibende Nachfrage

Kritiker sehen unter diesen Alleinstellungsmerkmalen allerdings ein Risiko. Was passiert, wenn sich Osmium in Zukunft nicht wie in den letzten 6 Jahren entwickelt und einen Nachfrageeinbruch erlebt? Die Wertanlage könnte – wie jedes andere Edelmetall auch – im Wert verlieren und dementsprechend fĂ€llt der Gewinn bei einem Verkauf geringer aus. 

Um von einem Nachfrageeinbruch bzw. Preissturz betroffen zu sein, muss außerdem der Anleger ĂŒberrascht werden und nicht frei entscheiden können, wann er sein Osmium-Objekt wieder verkauft. Wenn er dann in einem „ungĂŒnstigen Moment“ die Sachwertanlage verĂ€ußert, besteht das Risiko eines Wertverlustes. Sollte man in Langzeitsachwerte investieren, raten Experten zum Risikobewusstsein. Man sollte sich ĂŒber die eigenen Entscheidungen und Folgen im Klaren sein und abwĂ€gen, ob mögliche Verluste vertrĂ€glich sind.

Risiko oder Chancen: OSMIUM in der Krise

Geld brennt im Feuer einer Finanzkrise mit Inflation.

Osmium ist – anders als Gold – keine etablierte WĂ€hrung. Es gibt dafĂŒr schlichtweg zu wenig. Der Goldstandard im 19. Jahrhundert hat uns bis heute geprĂ€gt, sodass Gold noch immer als krisensicher gilt. (Hier geht es zum direkten Gold-Osmium Vergleich)
Diese historische Vergangenheit hat das funkelnde Edelmetall nicht. Es besteht die Gefahr, dass in Zeiten einer Krise mit katastrophalen FinanzmĂ€rkten und Inflationsraten Osmium noch nicht so bekannt ist wie Gold, sodass viele Menschen den Besitz des seltensten Edelmetalls der Welt nicht zu schĂ€tzen wĂŒssten.

Diese Tatsache schließt jedoch nicht aus, dass mit kristallinem Osmium als anerkannte Wertanlage nicht auch gehandelt werden könnte. Osmium-Diamonds sind kleine, in MĂŒnzform geschnittene Formen und könnten in Zeiten einer Finanzkrise als WĂ€hrungsart zumindest fĂŒr die „Schönen und Reichen“ nĂŒtzlich sein.
Dazu ist das Risiko auszuschließen, dass es sich – wie im Falle Gold – um eine FĂ€lschung handelt. Osmium ist wegen seiner Dichte, seiner OberflĂ€che und seinen Sicherheitscodes nicht durch ein Imitat ersetzbar. Das Risiko, an eine FĂ€lschung zu geraten und bei einem Kauf des kristallinen Edelmetalls betrogen zu werden, ist nahezu ausgeschlossen, da der BetrĂŒger wenig mit dem geraubten Metall anfangen kann.

In einer Rezession bietet Osmium demnach Chance UND Risiko.

Zusammengefasst

Schlussendlich halten wir fest: Kristallines Osmium beinhaltet sehr vielversprechende Chancen auf dem Markt. Es verzeichnet eine erstaunliche Wertentwicklung und ist deswegen voller weiterer Renditeaussichten fĂŒr Anleger. Es ĂŒberzeugt außerdem mit herausragenden physikalischen Eigenschaften und funkelt schöner als ein Diamant, was die Nachfrage der Schmuckindustrie und der Industrie steigern könnte. Im Gegensatz zu anderen Finanzprodukten verkörpert kristallines Osmium seinen Wert im Gegenstand.

Dagegen steht das Risiko, dass Osmium sich als KrisenwĂ€hrung nicht etablieren könnte, da es keine geschichtlich weitreichende Vergangenheit hat. Der Preis könnte jederzeit einbrechen und es könnte zu Verlusten fĂŒhren. Die Nachfrage wĂŒrde soweit schwinden, dass ein Verkauf der Investition nicht rentabel ist.

Lohnt sich OSMIUM fĂŒr mich?

Ob kristallines Osmium das „ideale Finanzprodukt“ ist, sollte jeder selbst fĂŒr sich entscheiden und Risiko gegen Rendite abwĂ€gen. Es ist allgemein bekannt, dass sichere Finanzanlagen oft wenig Rendite versprechen, die Risikoreicheren dafĂŒr umso mehr. Das Gleichgewicht sollte in jedem Portfolio zu seinem Besitzer passen, daher ist nicht pauschal eine Empfehlung auszusprechen. Ein Interessent, der Wert auf StabilitĂ€t legt und dem eine Spekulation zu riskant ist, lĂ€sst die Finger von Osmium oder investiert nur eine kleine Menge. 

Wer auf der anderen Seite Lust hat, ein Risiko einzugehen und die Chance auf eine hohe Rendite zu wagen, der ist mit dem Element Nr. 76 sehr gut beraten. Das Edelmetall lÀsst eine kostbare Möglichkeit entstehen, die gerade jetzt (wenige Jahre nach der erstmalig gelungenen Kristallisation) genutzt werden kann. Wer nach so einer Wertanlage sucht und ein wenig risikofreudig ist oder die Bereitschaft ausbauen möchte, greift zu Osmium als Langzeitsachwert. 

Um Entscheidungen fÀllen zu können, um gut abgewogen werden.

Hilfreiche Orientierung: OSMIUM und andere Finanzprodukte

FĂŒr Osmium-Interessierte ist eine grobe Einordnung des recht neuen Edelmetalls hilfreich. So können konkrete Vergleiche gezogen werden und das eigene Portfolio entsprechend gestreut werden. Wer sein Geld in risikoreiche Einzelaktien investiert, die langfristig eine hohe Rendite versprechen, sucht sich womöglich ein Edelmetall mit anderen Eigenschaften, um Renditemöglichkeiten zu streuen und eine Risikodiversifizierung sicherzustellen.

Wertanlagen im Allgemein lassen sich in verschiedene Merkmale unterteilen und einstufen. Eine solche Einstufung wurde hier mit Osmium unternommen: Es wird auf den folgenden Skalen subjektiv verglichen. 

10 % bedeuten eine schwache AusprĂ€gung des Bereiches, 100 % signalisieren eine exzellente ErfĂŒllung dessen.

Im Vergleich stehen der Durchschnitt aus Versicherungen, Edelmetallen, Aktien, Fonds und sonstige Anlagemöglichkeiten. Im Folgenden wird nur Osmium eingeordnet und dadurch keine Finanzberatung betrieben.

Rendite
80%

Osmium kann bei einem Verkauf in Zukunft deutlichen Gewinn erbringen: Seine VerfĂŒgbarkeit verringert sich stetig und diese kann sich deutlich auf den Preis auswirken. Eine monatliche Rendite wird nicht abgeworfen, wobei man in der Regel auch keinen monatlichen oder jĂ€hrlichen Betrag einzahlt.

Risiko
20%

Bei Osmium gilt: Ohne Risiko keine Rendite. Dass das Edelmetall unbekannter wird und von der BildflÀche verschwindet ist denkbar, wenn auch unwahrscheinlich. Es ist nach wie vor das seltenste Edelmetall der Welt und bietet interessante Eigenschaften, dennoch ist Osmium in der Etablierungsphase und es baut sich ein Markt auf.

Sicherheit gegen Diebstahl, Betrug, FĂ€lschung
90%

Osmium besitzt 5 Maßnahmen und Merkmale, die es unfĂ€lschbar machen. OIC, OCC, Echtheitszertifikat, Dichte und seine OberflĂ€che. Aus diesen GrĂŒnden ist Osmium ein Ă€ußerst sicheres Edelmetall, nahezu vollstĂ€ndig geschĂŒtzt vor Diebstahl und Betrug. Eine Block-Chain-Technologie wird derzeit seitens des deutschen Osmium-Instituts anvisiert und fĂŒr die Zukunft geplant.

Erscheinungsbild
100%

Aussehen ist Geschmackssache, allerdings sticht Osmium durch seine funkelnden Kristalle hervor. Es reflektiert das Licht ungebrochen und glĂ€nzt dadurch mit seinen vielen SpiegelflĂ€chen. Das Edelmetall verkörpert das Wort „funkelnd“ besonders unter parallelem Sonnenlicht: Scheint dieses direkt auf das Objekt, schimmert es dank seiner Kristalle hell aus jedem Winkel.

Anwendungsfelder
40%

Osmium wird zwar in der Medizin und Industrie verwendet, allerdings nur in kleinen Mengen. Es wird ĂŒberall dort benötigt, wo abriebfeste, dichte und robuste Stoffe gefragt sind. Nichtsdestotrotz ist es wegen seiner Seltenheit und seines Preises kein typisches Industriemetall. Ein aufstrebender Markt ist der Schmuckmarkt, welcher die Designmöglichkeiten mit Osmium ausnutzt.

Physik & Chemie
90%

Hier brilliert Osmium: Es ist das Element mit der höchsten Dichte und das mit der höchsten Abriebfestigkeit. Supraleitende Eigenschaften, sowie die WiderstandfÀhigkeit gegen z.B. SalzsÀure ergÀnzen diese Merkmale. Das langlebige Element lÀuft nicht wie Silber an und behÀlt seine Form ein Leben lang. Somit kann es als Edelmetall der Superlative bezeichnet werden.

Nebenkosten (Lagerung, Managing, Verwaltung)
80%

Osmium kostet lediglich in seiner physischen Anschaffung und seinem eventuellen spĂ€teren Schnittverfahren Geld. Ein Privatanleger spart sich jede Form der Managing-/Brokerkosten und Verwaltungskosten. Auch der Versand ist bis Mitte 2021 kostenfrei. Wer Osmium sicher lagern möchte, dem wird der Kauf eines Tresors empfohlen oder die Verwahrung in einem kleinen Bankschließfach. Klein, weil es die höchste Wertdichte besitzt.

Fazit des Vergleiches mit anderen Finanzprodukten

Osmium glĂ€nzt in den Bereichen Aussehen, Sicherheit, Nebenkosten und Rendite. Vor allem sein Aussehen und seine FĂ€lschungssicherheit versprechen hohes Potential, was wiederum auf den Preis wirken kann. Das Risiko und der Verwendungszweck können den Sachwertinvestor auf der anderen Seite verunsichern, hier sind andere Finanzprodukte attraktiver. Gerade durch seinen Preis und seine Seltenheit ist es kein typisches Industriemetall, was in grĂ¶ĂŸeren Mengen nachgefragt wird.

Um sich ein genaueres Bild vom Edelmetall zu machen, findet hier alle wichtigen Infos. Zum Thema Wiederverkauf geht es hier entlang. 

Was möchten Sie als nÀchstes tun?

<5 Bewertungen

Cookies & Datenschutz

Diese Webseite verwendet notwendige Cookies, optionale Cookies, Pixels und Tags. Diese ermöglichen es, Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen fĂŒr soziale Medien bereitzustellen und die Zugriffe auf diese Website analysieren zu können. Besuchen Sie unsere DatenschutzerklĂ€rung fĂŒr weitere Infos.

Aktuelle Cookie-Einstellungen

Die Cookie-Einstellungen können in der DatenschutzerklĂ€rung zurĂŒckgesetzt werden.

Cookie-Einstellungen zurĂŒcksetzen