Platzhalter fĂŒr Footer
Der Glasbarren mit dem OIC befindet sich bei jeder Disk oder Barren aus Osmium in der Sichtbox.

OIC-PrĂŒftool – Osmium Identification Code prĂŒfen

Geben Sie den Osmium Identification Code (OIC) eines Osmium-Objekts in das PrĂŒftool ein, um den aktuellen Indikationspreis und das Zertifikat aufzurufen. Zum Ändern des Besitzers bzw. EigentĂŒmers ist zusĂ€tzlich der Owner Change Code (OCC) erforderlich. 

Mit dem OSMIUM-PrĂŒftool haben Sie den Preis und das Zertifikat im Blick!

Aktuellen Preis abrufen

Mit dem Osmium-PrĂŒftool – auch OIC-Checker genannt – können Sie den aktuellen Preis Ihres Osmium-Objekts abfragen. Dieser angezeigte Indikationspreis setzt sich aus dem Netto-Grammpreis inklusive Herstellungskosten zusammen. Er spiegelt den aktuellen Verkaufspreis eines vergleichbaren Osmium-Objekts wider.

Zertifikat anzeigen und prĂŒfen

Das abrufbare Zertifikat enthÀlt ein hochauflösendes Bild der Osmium-Kristallstruktur. Durch Vergleich des Bilds mit der einzigartigen und unfÀlschbaren OberflÀche des Osmium-Objekts kann die Echtheit festgestellt werden. Dies macht den Echtheitsnachweis beim Wiederverkauf einfach. 

OSMIUM-Eigenschaften einsehen

Es werden im Zertifikat, abrufbar durch das PrĂŒf-Tool, das Gewicht in Gramm, die Form, die Abmessungen, seine Reinheit und das Ursprungsland angezeigt. Zum Abrufen dieser Eigenschaften wird lediglich der Osmium-Identification-Code (OIC) benötigt.

Besitzer und EigentĂŒmer wechseln

Zum Ändern des im digitalen Zertifikat hinterlegten EigentĂŒmers bzw. Besitzers wird der Owner-Change-Code (OCC) benötigt. Durch Eingabe des Codes können die persönlichen Kontaktdaten bearbeitet werden. Wird ein neuer Kontakt mit neuer E-Mail-Adresse eingegeben, wechselt das digitale Zertifikat seinen EigentĂŒmer. Die neue eingetragene Person erhĂ€lt eine E-Mail mit neuem OCC und der alte OCC wird ungĂŒltig. 

Osmium Identification Code (OIC) im Detail

Der Osmium Identification Code (OIC) ist ein eindeutiger Code, der sich aus Zahlen und Buchstaben zusammensetzt. Er wird vom Osmium-Institut fĂŒr die Zertifizierung und Inverkehrbringung von kristallinen Osmium erstellt und jedem einzelnen Osmium-Objekt zugeordnet. Mit dem Code kann der Besitzer sein Objekt in der offiziellen Osmium-Datenbank wiederfinden. Zum Ändern der hinterlegten Daten ist ein weiterer Sicherheitscode, der Owner Change Code (OCC) erforderlich. 

Wie setzt sich der OIC zusammen?

Der Identifikationscode besteht aus 7-10 Zahlen und Buchstaben, von denen die erste Stelle die Produktform angibt. Die ĂŒbrigen Ziffern wurden zufĂ€llig gewĂ€hlt. Bei teilbaren Osmium-Produkten, wie Starrows, können die einzelnen Stars nach Separierung mit einem weiteren, eigenen Code vom Institut nachzertifiziert werden.

Der Osmium-Identification-Code lÀsst den Besitzer das Echtheitszertifikat online abrufen

Wo finde ich den OIC?

Der Osmium Indetifikationscode ist auf einem Glasbarren abgebildet, wenn an eine Disk kauft.

Den Osmium Identification Code (OIC) finden Sie:

Sollen Sie einmal den OIC nicht mehr auffinden oder hierzu Fragen haben, hilft Ihnen das Osmium-Institut jederzeit weiter.

Welche Rolle spielt der OIC beim Wiederverkauf?

Gibt man den Code in den OIC-Checker ein, erlangt man direkten Zugang zum Echtheitszertifikat. Hier wird der Indikationspreis des eigenen StĂŒcks angezeigt, sowie ein hochauflösendes Bild des Objekts, seine Abmessungen und sein Gewicht. Der Vorteil dieser Einsicht liegt auf der Hand: Im Falle eines privaten Verkaufs kann der KĂ€ufer als auch der VerkĂ€ufer online alle Details ĂŒber das StĂŒck einsehen. Das Exemplar kann direkt mit dem hochauflösenden Bild des Zertifikats verglichen werden und der KĂ€ufer auf Nummer sicher gehen.

Das Echtheitszertfikat besitzt jedes OsmiumstĂŒck und ist ein wichtiger einheitlicher Nachweis der Reinheit mit festgelegtem Layout.

OIC auf SchmuckstĂŒcken

Auch SchmuckstĂŒcke tragen einen OIC. Er beginnt mit dem Buchstaben „X“ und wird deshalb auch X-Code genannt. Die Besonderheit eines solchen Codes ist, dass nicht nur ein, sondern gleich mehrere Osmium-Objekte hinterlegt sind. So kann ein Juwelier oder Kunde mit nur einem Code alle in seinem SchmuckstĂŒck eingearbeiteten Osmium-Objekte in der Datenbank abrufen und dessen Reinheit sowie das Gewicht in Gramm einsehen. NatĂŒrlich ist es jedem KĂ€ufer selbst ĂŒberlassen, ob er sich als Besitzer und EigentĂŒmer eintragen- und die Vorteile der Datenbank nutzen möchte. Durch den OIC mit einem X am Anfang ist dies innerhalb von 2 Minuten erledigt. 

Eine Collage aus edlen Osmium-Juwelen zeigt unterschiedliche Fingerringe und Ohrstecker

Owner Change Code (OCC) im Detail

Der Owner Change Code (OCC) ist ein sechsstelliger Sicherheitscode, der das Übertragen eines Osmium-Objekts auf einen neuen Besitzer bzw. EigentĂŒmer ermöglicht. Zusammen mit dem Osmium Identification Code (OIC) bildet der OCC eines der wichtigsten Sicherheitsmerkmale des Edelmetalls. 

Wo finde ich den OCC?

Osmium Deutschland ist fĂŒhrender Online-HĂ€ndler

Der Owner Change Code (OCC) wird in der BestellbestÀtigung zugesandt. Sollten Sie diesen einmal verlieren, sind folgende Schritte zu tÀtigen:

  1. Geben Sie im OIC-PrĂŒftool Ihren OIC ein
  2. Klicken Sie auf „EigentĂŒmer/Besitzer ĂŒbertragen“
  3. Klicken Sie unten mittig auf „OCC erneut zusenden“
 

Anschließend wird Ihnen ein neuer OCC an die hinterlegte E-Mail Adresse gesendet und der alte OCC wird ungĂŒltig.

Neuer EigentĂŒmer, neuer Owner-Change-Code (OCC)

Der OCC fungiert Ă€hnlich wie eine Online-TAN, die nur einmalig vergeben wird und bis zur Eingabe geheim gehalten werden sollte. Mit der Eingabe und damit folgende Übertragung Ihres Zertifikats an den neuen EigentĂŒmer gehört das Osmium-StĂŒck diesem. Folglich bekommt der neue EigentĂŒmer einen neuen OCC an die neu hinterlegte E-Mail zugesendet und verfĂŒgt hiermit ĂŒber das Zertifikat. Der eindeutige Osmium Identifikation Code (OIC) bleibt gleich.

Der Owner-Change-Code macht einen Osmium-Verkauf mit EigentĂŒmerwechsel einfach

Wie beugt der OCC Diebstahl vor?

Der Sachwertanleger sollte das Edelmetall Osmium geschĂŒtzt vor Diebstahl aufbewahren

Beim Diebstahl wird das Osmium-Objekt ungewollt entwendet und befindet sich fortan in Besitz des Diebes. Nicht aber in seinem Eigentum. Im Zertifikat ist weiterhin der ursprĂŒnglichen Besitzer hinterlegt. So verliert das StĂŒck Osmium fĂŒr den Dieb seinen Wert, da ein KĂ€ufer das StĂŒck nur mit einem echtem, digitalen Zertifikat ankaufen wĂŒrde. Durch diese Schutzfunktion ist es gĂ€nzlich unattraktiv, Osmium illegal zu entwenden. Dennoch sollten Sie Ihr Osmium-Objekt immer gut verwahren.

Der OCC erleichtert den OSMIUM-Verkauf

Eine Frau prĂŒft die die funkelnde Osmium-Disk unter blauem Licht.

In Ihrem digitalen Zertifikat haben Sie die Möglichkeit, eine Verkaufsabsicht mit einem Preis anzugeben. Geben Sie hierzu den OCC ein und setzen Sie das entsprechende HĂ€kchen. 

So gehen Sie bei einer Verkaufsabsicht vor:

  1. Eingabe des OICs des zu ĂŒbertragenen StĂŒcks in der Datenbank unter OIC Checker
  2. Abgleichen des vorliegenden StĂŒcks mit den Daten in der Datenbank
  3. Auf „Verkaufen“ klicken und den Anweisungen folgen. Hierbei wird nach dem Owner Change Code (OCC) gefragt.

Was möchten Sie als nÀchstes tun?

<5 Bewertungen

Cookies & Datenschutz

Diese Webseite verwendet notwendige Cookies, optionale Cookies, Pixels und Tags. Diese ermöglichen es, Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen fĂŒr soziale Medien bereitzustellen und die Zugriffe auf diese Website analysieren zu können. Besuchen Sie unsere DatenschutzerklĂ€rung fĂŒr weitere Infos.

Aktuelle Cookie-Einstellungen

Die Cookie-Einstellungen können in der DatenschutzerklĂ€rung zurĂŒckgesetzt werden.

Cookie-Einstellungen zurĂŒcksetzen